Diese Website verwendet Cookies. Bitte pr├╝fen Sie unsere Cookies-Informationsseite
Konfigurieren Alle annehmen

Hilfe

Warum sind die Spiele manchmal schwierig?

Damit das Training wirksam ist, muss man das Gehirn mit einem angemessenen Schwierigkeitsgrad stimulieren:
Wenn es zu einfach ist, werden keinerlei Ver├Ąnderungen bemerkbar sein (keine Neuheit, keine Strategie zu entwickeln) und die Aktivit├Ąt wird zur Routine. Nat├╝rlich ist Erfolg angenehm, wenn Erfolg aber banal wird, verliert er v├Âllig an Bedeutung.
Wenn es zu schwierig wird, kann die Motivation sinken, da es einiges an Opferbereitschaft erfordert, bei hoher Schwierigkeit und m├Âglichen Misserfolgen am Ball zu bleiben.
Am besten ist es am oberen Ende unserer sogenannten Komfortzone zu arbeiten: Nicht immer hat man Erfolg, doch man kann es schaffen. Das wissenschaftliche Team bei HAPPYneuron hat recht anspruchsvolle Schwierigkeitsstufen definiert. Die ersten, eigentlich einfachen Stufen scheinen manchmal schwierig, doch oft liegt es an einem schlechten Verst├Ąndnis der Anleitungen. Nehmen Sie sich Zeit, um das Beispiel eines Spiels durchzugehen, ehe Sie es machen. Au├čerdem ist es vollkommen normal, bei den ersten Runden Schwierigkeiten zu haben. Die Freude am Erfolg ist umso gr├Â├čer, wenn man sich M├╝he gegeben hat.


Schlie├čen
Identifikation

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein:

LoadingBitte warten...
Schlie├čen Login
Passwort vergessen

Bitte geben Sie die Emailadresse ein, die Sie f├╝r HAPPYneuron benutzen.
Anleitungen, um Ihr Passwort zu ├Ąndern, wird an diese Emailadresse geschickt.

LoadingSpeicherung der Daten...
Schlie├čen
Login

Anscheinend haben Sie Ihr Passwort vergessen. Wollen Sie

Schlie├čen
Kostenlose Anmeldung

Entdecken Sie 7 Tage kostenlos HAPPYneuron, mit dem Probezugang. Es bestehen keine weitere Verpflichtungen.

Type the characters you see in the picture below.

Reload security image
Captcha image
Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen
Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen
Schlie├čen
Zum Newsletter
anmelden

Zum Newsletter anmelden

Bekommen Sie zweimal monatlich, kostenlos, die interessantesten Studien zum Thema Gehirn und unsere Angebote.